Die New York Times berichtet über #LoveIsNotTourism mit meinem Kommentar:

“The family of the 21st century goes beyond the official marriage,” Moritz Körner, a European Parliament member from Germany, wrote to Prime Minister Giuseppe Conte of Italy, in one of several open letters he has sent to European leaders. Hier geht’s zum Artikel !

Seit Monaten sind binationale Paare in der Corona-Krise getrennt. Partner oder Partnerinnen dürfen nicht in die EU einreisen, weil sie keine Staatsangehörigkeit eines EU-Landes haben oder nicht verheiratet sind. Dieser Zustand muss beendet werden. Das Familienbild des 21. Jahrhunderts geht längst über „offiziell verheiratet“ hinaus.

Ich fordere alle EU-Staatschefs auf, auf meinen Brief zu reagieren und Ausnahmen für unverheiratete Paare zu schaffen. Dänemark zeigt wie es geht – mit einer eidesstattlichen Versicherung. Horst Seehofer muss jetzt aktiv werden und auch in Ausnahmen schaffen.