„Eine eigene Tracking-App plant die EU-Kommission im Kampf gegen die Corona-Pandemie nicht. Aber sie will gemeinsame Standards für die Mitgliedsstaaten festlegen – gerade im Datenschutz und in Kompatibilität zwischen den nationalen Apps“, so der Deutschlandfunk. Ganz deutlich weise ich aber auf die Risiken bei dem Vorhaben hin und stelle einige Bedingungen: „Ganz wichtig ist, dass wir die richtigen Standards dafür haben, Bürgerrechte und Datenschutz sicherstellen und dafür kann auch ein europäischer Standard wichtig sein, damit der eben gewisse Sachen vorgibt.“

Die vollständigen Artikel aus Deutschlandfunk und von Netzpolitik.org findet ihr hier: Deutschlandfunk & Netzpolitik.org.