Die Veranstaltung wird mit einem politischen Vortrag eingeleitet.

Europäische Politik steht auch in den Sommermonaten nicht still: In regelmäßigen Abständen veranstalte ich Politische Europa-Abende, um mit engagierten Menschen aus Gesellschaft und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen. In Düsseldorf habe ich besonders über die letzten Monate im Europäischen Parlament berichtet: Ungarn und Polen stören mit ihrem Verständnis von Rechtsstaatlichkeit das Gefühl europäischer Werte empfindlich. Die renew-Fraktion im Europäischen Parlament und ich persönlich setzen sich seit Monaten und Jahren dafür ein, dass es konkrete Folgen für Länder geben muss, die sich nicht an unsere europäischen Spielregeln halten. In den Diskussionen nach meinem einleitenden Vortrag stand auch der Corona-Wiederaufbaufonds zur Debatte: Die Corona-Krise hat alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union getroffen und nur gemeinsam können wir uns wieder aus der Krise herausarbeiten.

Auch in der Diskussion nach dem politischen Vortrag wurden viele Fragen beantwortet.

Am Ende des Abends waren sich daher die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einig: Es ist wichtig, im Europäischen Parlament eine starke renew-Fraktion zu haben, die sich auch weiterhin vehement für liberale Werte in ganz Europa einsetzt. Mein Fazit lautet: Mit den politischen Europa-Abenden können die Menschen sehr persönlich errreicht werden. Sie kommen mit den politischen Positionen besser in Kontakt als bei größeren Veranstaltungen oder nur über soziale Medien.

Die besondere Atmosphäre der politischen Europa-Abende entsteht auch durch die anregenden Gespräche im Nachgang.