Kritik am Kommissionsvorschlag zum Kampf gegen Kindesmissbrauch im Netz

11.05.2022 | News

Die EU-Kommission will staatliche Schnüffelsoftware bereitstellen und Unternehmen verpflichten können, die Kommunikation ihrer User zu überwachen. Zusätzlich will sie Netzsperren verpflichtend in allen EU-Staaten einführen und mit Hilfe einer europäischen Big-Brother-Agentur die Onlinewelt überwachen. EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen versucht offensichtlich in der EU durchzusetzen, woran sie in Deutschland gescheitert ist.

Würden von der Leyen und ihre Innenkommissarin Johansson damit durchkommen, wäre das digitale Briefgeheimnis tot. Nach dem Vorschlag der EU-Kommission würden private Unternehmen gezwungen werden, Polizei zu spielen, ihre Kunden auszuspionieren und beim Staat zu melden. Diese Stasi 2.0 ist abzulehnen. 

Meine Meinung hierzu bei Zeit Online: https://www.zeit.de/digital/2022-05/chatkontrolle-eu-kinder-sexualisierte-gewalt-chatverschluesselung-datenschutz?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Europa im Herzen

Verändern wir Europa gemeinsam.

Folgen Sie mir in Sozialen Medien