Wir brauchen ein modernes Urheberrechtsgesetz, dass dem Internetzeitalter gerecht wird und Eigentumsrechte auch online ausreichend schützt. Aber ich bin gegen Artikel 13, weil Artikel 13 Onlineplattformen de facto zwingt, Uploadfilter einzusetzen. 

Uploadfilter sind Kulturverbieter, weil Maschinen nicht in der Lage sind zwischen einem echten Werk und der zulässigen Satire dieses Werkes oder den zulässigen Zitaten aus diesem Werk zu unterscheiden. Als Resultat würden Buchrezensionen, Song-Remixe, Karikaturen und Memes automatisiert aus der Onlinekulturwelt getilgt werden.
Uploadfilter sind Innovationsvernichter, da ihre Entwicklung oder Zukauf Millionen kostet. Kleinere Onlineplattformen werden sich das nicht leisten können und als Resultat aus dem Markt zurückziehen. Die Vormachtstellung bestehender Online-Monopole wird damit langfristig zementiert.
Uploadfilter sind Freiheitskiller, weil sie die Infrastruktur der automatisierten Netzzensur etablieren. Die verdachtsunabhängige Überwachung der gesamten Kommunikation auf Onlineplattformen ist unverhältnismäßig. Roboter sind keine Richter.
Freiheit, Kultur und Innovation dürfen nicht zum Kollateralschaden des Kampfes gegen illegalen Onlinecontent werden.

Deswegen müssen wir gegen Artikel 13 kämpfen. Ich war deswegen am Samstag auf der Demo in Köln und rief alle Europaabgeordneten auf im Parlament mit Nein zu stimmen.